Mediendepot Ruhr

Professionelles Webdesign

Webdesign in Duisburg und Umgebung seit 2005

Mich findet Ihr jetzt bei http://www.anatom5.de!

Boah! So teuer? Der zeitliche Aufwand für den Aufbau einer Internetseite

Wer sich mit Webdesign nicht auskennt, weiß häufig auch nicht, wie hoch der zeitliche Aufwand und damit der Preis für das Erstellen eines Internetauftritts ist. Das Wichtige vorweg: Die Qualität einer Internetseite lässt sich nicht nach dem Aussehen beurteilen, denn das Aussehen ist nur ein Teil des gesamten Auftritts. Zum Vergleich: Ein Auto beurteilen Sie auch nicht nur nach dem Aussehen, sondern nach vielen weiteren Kriterien.

Einführend beschreiben wir den Ablauf und den Aufwand, die für das Erstellen eines Internetauftritts notwendig sind. Da jede Internetseite individuell ist und auf den jeweiligen Kunden abgestimmt wird, sind die Angaben notwendigerweise allgemein.

Eine Beispielseite

Diese Beispielseite wurde mit einem Content-Management-System (CMS) erstellt, um die Bearbeitung und die Pflege durch den Besitzer der Internetseite zu vereinfachen. Es handelt sich um eine mittelgroße Seite.

Was heißt mittelgroß? In diesem Beispiel gehen wir von 10 Seiten aus, darunter fassen wir die einzelnen Navigationspunkte sowie die Unterpunkte der Navigation. Diese Seiten werden von Ihnen mit Inhalt gefüllt. Zusätzlich richten wir eine Start-, Kontakt- und Fehlerseite sowie ein Impressum ein. Außerdem kann es eine Nachrichtenseite, eine Seite mit aktuellen Infos und eine Bildergalerie geben. Alle Seiten sollten möglichst einfach und intuitiv zu pflegen sein.

Die Arbeitsschritte der Erstellung

Im Folgenden geben wir einen Überblick über den Arbeitsprozess von der ersten Kontaktaufnahme bis zum fertigen Produkt. Auch hier gilt, dass die einzelnen Arbeitsschritte allgemein gehalten sind.

  • Die Kundenbetreuung. Hierunter fallen die erste Kontaktaufnahme, die ersten Gespräche, Meetings,  Präsentationen von Entwürfen und Zwischenschritten, Schulungen der Kunden, Hilfe bei Problemen, das Einrichten von E-Mail-Accounts, Hilfe beim Hosting der Seite. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 30 Stunden.
  • Die Konzeption. Dabei geht es um die Strukturierung der Inhalte und die Auswahl der passenden Begriffe für eine Navigation. Dieser Arbeitsschritt wird selbstverständlich in Zusammenarbeit mit dem Kunden durchgeführt. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 15 Stunden.
  • Das Design. Das Erstellen des Designs beinhaltet die Skizzierung, die grafische Ausarbeitung und das Screendesign mit allen notwendigen Elementen, Buttons und mehr. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 20 Stunden.
  • Die Erstellung von Vorlagen. Dazu gehören XHTML-Templates sowie die CSS, der semantisch aufbereitete Code und die Optimierung der Webseiten für Suchmaschinen. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 30 Stunden.
  • Die Konfiguration des CMS. Seiten werden angelegt, Module eingerichtet, Formulare konfiguriert. Der Arbeitsaufwand entspricht etwa 30 Stunden.
  • Die Inhalte. Hierbei geht es um das Einstellen der Inhalte/Texte sowie das Bearbeiten von Bildern und anderen Medien. Der Arbeitsaufwand richtet sich nach Menge und Vorlage.

Wenn wir die genannten Arbeitsstunden zusammenzählen, sind es etwa 125. Ausgehend von 8 Arbeitsstunden pro Tag sind dies 15,5 Arbeitstage. Dazu kommt die Inhaltsaufbereitung und -befüllung, die je nach Informationsfülle und medialer Aufbereitung sehr unterschiedlich im Stundenumfang sein können.

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Nach 15,5 Arbeitstagen ist die Internetseite noch nicht online. Ein Kunde muss Inhalte für seinen Internetauftritt auswählen, vorbereiten und nach den Meetings überarbeiten. Erfahrungsgemäß dauert dies sein Zeit.

Ein kleines Rechenbeispiel

Bei einem Stundenlohn von 60 Euro – das ist der durchschnittliche Wert hier in der Region – und einem Arbeitsaufwand von etwa 125 Stunden ... naja, überschlagen Sie es einfach grob im Kopf. Die Realität sieht oft anders aus – auch bei uns.

Um einen Vergleichswert für diesen Stundenlohn zu bekommen, können Sie Ihren eigenen nehmen oder den eines Handwerkers Ihres Vertrauens. Bedenken Sie: Wir sind selbstständig, zahlen Steuern, Versicherungen, Rente, sonstige Kosten, die eine Firma so hat, selber. Dazu kommen Gehälter und Honorare. Sie werden feststellen, dass wir gar nicht mal teuer sind, sondern unsere Preise sich in einem guten Durchschnittsbereich bewegen. Dafür bekommen Sie nicht nur ein gutes Aussehen, sondern eine hervorragend aufgebaute und technisch einwandfrei funktionierende Seite.

Weitere Informationen zu diesem Thema

Auf webmasterpro.de gibt es eine Statistik zu diesem Thema: Umfrage: Kosten für Homepageerstellung oft überschätzt

Brad Colwob hat sich dem Thema in einem Comic genähert: The Brads - The Cost of Starting Up

Hier gibt es auch noch einen englischen Artikel von Inspired Magazine: Website pricing: how much does a website cost?